Städtische Werke Energie und Wärme GmbH Kassel

Aktuelles

Der Lindenberg erhält Fernwärme

Baubeginn für 2023 geplant – Wärmeversorgung ab Heizperiode 2023/2024

 

Kassel, 17. August 2022. Die Städtische Werke Energie + Wärme GmbH treibt den Ausbau der klimafreundlichen Wärmeversorgung in Kassel weiter voran. Nach den Beschlüssen des Aufsichtsrates, den Mattenberg an das städtisch Fernwärmenetz anzuschließen und den Standort Fiedlerstraße am Klinikum Kassel zum Fernwärme Kompetenzcenter auszubauen, folgte der Beschluss, auch den Lindenberg mit Fernwärme zu versorgen. Im geplanten Ausbaugebiet befinden sich Liegenschaften der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel (GWG), eine Seniorenwohnanlage sowie unterschiedliche private Abnehmer.

 

Oberbürgermeister Christian Geselle betont die Bedeutung des Ausbaus der Fernwärmeversorgung für die Versorgungssicherheit und den Klimaschutz: „Der Ukrainekrieg... [mehr]


Neue Fernwärme-Energiezentrale für Kassel

Entwürfe für das neue Fernwärme Kompetenzcentrum gibt es schon – der Baubeginn soll 2023 erfolgen, di Fertigstellung 2024. (Visualisierung Städtische Werke + Wärme GmbH)

Städtische Werke Energie + Wärme baut Kompetenzcenter Fiedlerstraße


Kassel, 8. August 2022. Der Fernwärme gehört die Zukunft. Deshalb konzentriert die Städtische Werke Energie + Wärme GmbH (EWG) im ehemaligen Kesselhaus des Klinikums Kassel den Bereich „Planung, Bau und Betrieb von Fernwärme“. Dazu baut sie den Gebäudekomplex zu einem neuen Kompetenzcenter Fernwärme aus. Das Bauvorhaben ist in einer Variante mit zwei Geschossebenen mit 2,3 Millionen Euro veranschlagt, in einer Ausbauvariante mit vier Ebenen kommen zusätzlich 0,8 Millionen Euro hinzu. Baustart ist für 2023 vorgesehen, die Fertigstellung für 2024.

 

Oberbürgermeister Christian Geselle zu dem Ausbau: „Unser Ziel ist, die Fernwärme in Kassel großflächig auszubauen. Das ist zum einen aus Klimaschutzgründen das Gebot der Stunde, zum anderen verringern wir so die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern und von der Entwicklung der internationalen Energiemärkte.. [mehr]


Kasseler Fernwärmenetz wächst

9,6 Millionen Euro Investment in Anschluss der Mattenberg-Siedlung

 

Kassel, 27. Juli 2022. Die Städtische Werke Energie + Wärme GmbH (EWG) schließt die Mattenberg-Siedlung an das Fernwärmenetz der Stadt Kassel an. Der Aufsichtsrat des kommunalen Unternehmens hat die Freigabe von 9,6 Millionen Euro zum Bau einer rund sechs Kilometer langen Versorgungsleitung, der rund 80 Hausanschlüsse für etwa 250 Gebäude und der Lieferung der benötigten Übergabestationen beschlossen. Der Baubeginn ist für das Jahr 2023 geplant. Die Fernwärmeversorgung von rund 1.100 Haushaltskunden und städtischen Liegenschaften kann in der Heizperiode 2023/2024 beginnen. Aktuell laufen die Planungen, im nächsten Schritt werden die Genehmigungsbehörden eingebunden und die Baumaßnahmen beantragt.

 

Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle betonte: „Vor dem Hintergrund des Ukrainekriegs und der Klimakrise ist das ein wichtiger und richtiger Schritt zur klimaschonenden innerstädtischen Wärmeversorgung. Wir handeln jetzt, um unabhängiger von fossilen Energieträgern zu werden und um schädliche Emissionen von Treibhausgasen zu reduzieren. Deshalb werden wir den Ausbau der Fernwärmeversorgung in Kassel weiter vorantreiben. Das Ziel ist eine CO2-neutrale Wärmeversorgung.“

 

Dr. Michael Maxelon, Vorstandsvorsitzender der Städtischen Werke, unterstreicht: „Fernwärme zählt zu den saubersten Arten der Wärmversorgung. In Kassel stammt sie hauptsächlich aus Anlagen, die in Kraft-Wärme-Kopplung arbeiten. Das steigert den Brennstoffausnutzungsgrad auf über 80 Prozent, weil wir Strom und Wärme in einem Prozess produzieren. Konventionelle Kraftwerke liegen bei nur rund 50 Prozent. Fernwärme ist eine saubere und sichere Wärme. Sie ist modern und zukunftssicher.“

 

Dass der Fernwärmeausbau sich auch wirtschaftlich rechnet, betont Dr. Olaf Hornfeck, Vorstand der Städtischen Werke: „Seitens der Stadt Kassel, der GWG, der Wohnstadt und privater Abnehmer liegen bereits konkrete Bestellungen und Absichtserklärungen vor. Wir gehen aktuell von einer Anschlussleistung von knapp acht Megawatt und einer jährlichen Jahresverbrauch von über 12.000 Megawattstunden aus. So können wir bei einem Invest von fast 10 Millionen Euro mit einer Amortisation innerhalb von etwa 13 Jahren rechnen.“

 

Die technische Geschäftsführerin der EWG ergänzt: „Wir stellen das Fernwärmekraftwerk an der Dennhäuser Straße gerade auf CO2-neutrale Brennstoffe um. Ab dem Jahr 2025 werden wir hauptsächlich Klärschlamm und Altholz verbrennen. Wir sind hier der Vorreiter in Deutschland. Deshalb ist es umso bemerkenswerter, dass wir den Umbau zu großen Teilen selbst stemmen. Das wurde sogar mit dem Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2022 prämiert, auf den wir mit unserem Team sehr stolz sein können.“

 

 


 

Biomasse-Heizkraftwerk Mittelfeld schließt

Mitarbeiter an anderen KVV-Standorten im Einsatz

 

Kassel, 27. Juli 2022. Das Biomasse-Heizkraftwerk im Industriepark Mittelfeld (HKW-M) schließt zum 1. August 2022. Die rund 30 Mitarbeiter wechseln ins Kraftwerk Kassel und in das Müllheizkraftwerk Kassel. Die bisher im Biomasse-Kraftwerk erzeugten Fernwärme- und Strommengen sind vergleichsweise gering und werden an den beiden anderen Kraftwerksstandorten miterzeugt.

 

Dr. Gudrun Stieglitz, technische Geschäftsführerin des Kraftwerksbetreibers Städtische Werke Energie + Wärme, zum Zeitpunkt der Schließung: „Die Schließung erfolgt aus wirtschaftlichen Gründen und ist ein Ergebnis des Strategieprozesses „Fit für die Zukunft“ unserer Konzernmutter Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH. Sie hätte schon früher erfolgen können, aber wir wollten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gute Perspektiven an unseren anderen KVV-Standorten geben. Das können wir jetzt.“

 

Die Schließung des Heizkraftwerks erfolgt vor dem Hintergrund der Modernisierung des Fernwärmekraftwerks Kassel. Bis 2025 erfolgt der schrittweise Ausstieg aus der Kohleverbrennung und der Umstieg auf die CO2-neutralen Brennstoffe Altholz und Klärschlamm. Dazu wurde im Fernwärmekraftwerk bereits vor zwei Jahren eine Klärschlammbandtrocknung in Betrieb genommen und zurzeit wird eine neue Turbine zur flexiblen Strom- und Fernwärmeauskopplung installiert. Der Umbau des Kessels und der Bau einer neuen Rauchgasreinigung folgen, um die bisher im Heizkraftwerk Mittelfeld eingesetzten Altholzmengen zu verwerten. Der Einsatz von Klärschlamm erfolgt bereits im Regelbetrieb.

 


Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte an Städtische Werke Energie + Wärme

Stolz, zu den Preisträgern des Nachhaltigkeit-Awards zu zählen – EWG-Technik-Geschäftsführerin Dr. Gudrun Stieglitz (3. v.r.) neben Brigitte Zypries, Bundeswirtschaftsministerin a.D.. Die Verleihung fand in der Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin Unter den Linden statt.
(Fotos: Thomas Ecke / DISQ / ntv)

Kohleausstieg der Kasseler Fernwärmeerzeugung ausgezeichnet


Kassel, 21. Juni 2022. Die Fernwärmestrategie und der Kohleausstieg der Städtische Werke Energie + Wärme GmbH (EWG) wurden mit dem Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2022 als Preisträger ausgezeichnet. Verliehen wird der Award bereits zum zweiten Mal vom Nachrichtensender ntv, dem DUP UNTERNEHMER Magazin und dem Deutschen Institut für Service-Qualität. Schirmherrin ist Brigitte Zypries, Bundeswirtschaftsministerin a.D..

 

Die Jury bestand aus Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien unter Vorsitz von Yvonne Zwick, Vorsitzende des B.A.U.M. e.V.. [mehr]

Energie vor Ort

Eigene Kraftwerke, eigene Mitarbeiter, eigene Erzeugung: Ein erheblicher Teil des in der Stadt Kassel verbrauchten Stroms und die gesamte Fernwärme kommen aus unseren Kraftwerken vor Ort. Dafür zuständig sind wir, die Städtische Werke Energie + Wärme GmbH, zusammen mit der Städtische Werke AG.


Unsere dezentralen Kraft- und Heizwerke sind mittlerweile über die ganze Stadt verteilt. Die wichtigsten Anlagen arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, bei dem Strom und Wärme gleichzeitig gewonnen werden.

Das Biomasse-Heizkraftwerk Mittelfeld ist außerdem eine der größten Biomasseanlagen in Nordhessen. 


Alle Kraftwerke zusammen gewährleisten die sichere Strom- und Wärmeversorgung zu jeder Tages- und Nachtzeit. Und damit immer mehr Bürger in den Genuss der Klima und Umwelt schonenden Wärme kommen, investieren wir beständig in den Ausbau des Kasseler Fernwärmenetzes.

    Städtische Werke Energie + Wärme GmbH

Wir liefern die Energie

Unsere 220 Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass Kasseler Bürger zuverlässig mit Strom und Wärme beliefert werden. Anlagenverfügbarkeit und Gesamtauslastung wurden in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert. Denn die Eigenerzeugung von Energie in der Nachbarschaft gewinnt zunehmend an Bedeutung.Wir über uns

    Unsere Anlagen
    Unsere Anlagen
    Unsere Anlagen
    Unsere Anlagen
    Unsere Anlagen
    Unsere Anlagen

Unsere Anlagen

Die meisten unserer Anlagen zur Strom- und Fernwärmeerzeugung beruhen auf regenerativen Brennstoffen und Technologien: Holz, Müll, Wasserkraft. Dank hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung werden die Brennstoffe optimal ausgenutzt. Das schont Ressourcen und Klima.

Anlagen

Karriere

Unsere Mitarbeiter sorgen für die Strom- und Fernwärmeversorgung der Stadt Kassel. Und deshalb sind wir immer auf der Suche nach qualifiziertem Personal.

 

Ein Blick in den Karriere-Bereich der KVV – unserer Muttergesellschaft – lohnt sich. Dort finden Sie neben unseren Stellenausschreibungen auch die Stellenangebote unserer Schwesterunternehmen.

Ausbildung

Elf hauptamtliche Ausbilder und 137 Ausbildungsbeauftragte kümmern sich darum, dass alle Azubis und Studenten die Förderung und Hilfestellung bekommen, die sie brauchen. Nach dem gelungenen Abschluss Ihrer Ausbildung haben Sie übrigens gute Chancen auf eine Festanstellung im Konzern der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH KVV.

 

Am besten, Sie schauen mal auf die Homepage der KVV und lassen sich von spannenden Ausbildungsberufen und ebenso spannenden Karrieremöglichkeiten inspirieren. Dort finden Sie auch nützliche Tipps zur Bewerbung und die nötigen Formulare.

Fernwärmekraftwerke Am Standort Dennhäuser Straße

Fernwärmekraftwerke

Am Standort Dennhäuser Straße erzeugen zwei hocheffiziente Kraftwerke Strom und Wärme.

Biomasse Heizkraftwerk Mittelfeld

Biomasse-Heizkraftwerk

Aus Altholz wird hier umweltfreundlich Energie für viele tausende Haushalte produziert.

Wasserkraftwerk

Laufwasserkraftwerk

Zwei Turbinen sorgen in der Neuen Mühle an der Fulda für eine konstante Stromerzeugung.

Weitere Anlagen"

Weitere Anlagen

Mehr Energieerzeugung vor Ort finden Sie hier.

Zentrallabor

Zentrallabor

Nicht nur Trinkwasser und Abwässer werden hier auf Sauberkeit und Qualität untersucht.

Fernwärmenetz

Fernwärmenetz

Infrastruktur und Leitungsnetz für die Kasseler Fernwärmeversorgung wachsen ständig.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Weitere Informationen