Städtische Werke Energie und Wärme GmbH Kassel

Fernwärmenetz

Effizient und nachhaltig

Schematische Darstellung des Fernwärmenetz Kassel. Bei Anklicken des Bildes wird die Detailansicht dargestellt.

Die Kasseler Fernwärme wird in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugt – effizient und umweltschonend. Das fast 182 Kilometer lange Rohrleitungssystem transportiert die Wärme in einem geschlossenen Kreislauf in die Haushalte, Gewerbe- und Industriebetriebe. Bestwerte beim Primärenergiefaktor und dem spezifischen CO2-Emissionsfaktor belegen den ressourcenschonenden Umgang der Fernwärme mit Energie – zum Vorteil für unsere Fernwärmekunden und für die Umwelt.

 

Als wichtiger Baustein für die angestrebte Klimaneutralität der Stadt Kassel wird die Fernwärme zu immer größeren Teilen aus CO2-neutralen Brennstoffen gewonnen. Ziel ist es, im Jahr 2025 den Einsatz von Kohle durch den Umstieg auf Altholz und Klärschlamm zu beenden. Mit dem weiteren Ausbau des Fernwärmenetzes folgen wir den Empfehlungen des Klimaschutzrates der Stadt Kassel.

  

 

Fernwärmeleitung DN 500, die unter einer Radwegbrücke verläuft. Blickrichtung: Kraftwerk Kassel in Richtung Waldau
Fernwärmeleitung DN 500, die unter einer Radwegbrücke verläuft. Blickrichtung: Kraftwerk Kassel in Richtung Waldau

Effizient und nachhaltig

  • Die Fernwärme Kassel ist schon heute klimaschonend aufgrund des niedrigen spezifischen CO2-Emissionsfaktors. Der Primärenergiefaktor (PEF), der den ressourcenschonenden Umgang mit Energie wird regelmäßig ermittelt. Der gute Primärenergiefaktor wird durch die konsequente Erzeugung von Wärme in Kraft-Wärme-Kopplung sowie die fortschreitende Dekarbonisierung der Fernwärmeerzeugung ermöglicht. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Städtische Werke AG.

  • Ein Großteil unserer Fernwärmeerzeugung basiert schon heute auf regenerativen Brennstoffen und Technologien: Holz, Klärschlamm, Müll, Wasserkraft.

  • Unsere Kraftwerke werden grundsätzlich in effizienter Kraft-Wärme- Kopplung betrieben.

  • Der hohe Brennstoffausnutzungsgrad sorgt dafür, dass weniger Primärenergie zur Befeuerung der Kraftwerke eingesetzt werden muss – und so der CO2-Ausstoß minimiert wird.

Bei Interesse an Fernwärme werden Sie sich bitte an die Städtische Werke AG: www.sw-kassel.de.


Weitere Informationen und die Kontaktmöglichkeit finden sie im Flyer: 

 

Mit der sauberen Nahwärme von den Städtischen Werken

 

Die Städtische Werke Energie + Wärme baut und betreibt die Energieerzeugungsanlagen, Kunden werden von der Städtische Werke AG betreut.